TAUFE

Gottes bedinungsloses "JA" zu allen Menschen

Image by Geetanjal Khanna

Die Taufe ist ein Sakrament, durch das die Getauften zu “Gliedern am Leib Christi” werden und ihre Mitgliedschaft in der Kirche begründen. Die Taufe ist traditionell in einen Gottesdienst der Gemeinde eingebettet, es kann jedoch auch ein eigener Taufgottesdienst gefeiert werden. 

Für die Taufe  werden Taufpatinnen oder -paten berufen. Voraussetzung für das Patenamt ist der christliche Glaube des Paten bzw. der Patin und die erfolgte Konfirmation oder Firmung. 
Grundsätzlich kann ein Mensch in jedem Lebensalter getauft werden. In unseren Breiten wird vorwiegend im Kleinkindalter getauft. In einigen Fällen geschieht die Taufe im Zusammenhang mit der Konfirmation.

Der Taufe geht üblicher Weise eine Taufgespräch voraus - nehmen Sie dazu bitte Kontakt mit uns auf.

Nottaufen werden in Fällen von Lebensbedrohungen mit dem Einverständnis des Täuflings bzw. der für den Täufling Verantwortlichen durchgeführt. Zumeist ist eine Nottaufe unmittelbar nach der Geburt eines Kindes notwendig, wenn Komplikationen ein Überleben des/der Neugeborenen gefährden. Wenn ein Pfarrer / Pfarrerin nicht mehr erreichbar ist, darf jeder Christ taufen, vorausgesetzt der Täufling oder die für ihn Verantwortlichen sind damit einverstanden. Wenn möglich, soll die Taufe in Gegenwart christlicher Zeugen vollzogen und bezeugt werden. 

Taufsprüche finden Sie auch im Internet. Die dort angebotenen Datenbanken können Ihnen dabei helfen, einen geeigneten Bibelspruch für die Taufe Ihres Kindes bzw. für Ihre eigene Taufe zu finden.

 

Quelle: www.evang.at